Mr. Giorgio Armani & me . About: HOW TO STYLE ⋆ allabout40plus.com
beauty HAPPY LIVING

Mr. Giorgio Armani & me . About: HOW TO STYLE

Ob es daran liegt, dass Giorgio Armani und ich die selben weiß (grauen) Haare tragen?

Jedenfalls war bei mir auf einmal alles anders! Anfangs hatte ich mir ja überlegt alles weg zu schmeißen & ich bin jetzt hier mal ganz ehrlich – ein bisserl aus Zorn auf mich selber, weil ich doch offensichtlich einfach zu blöd war daran zu denken, dass sich mit meiner „neuen“ Haarfarbe auch die Kosmetik Produkte ändern werden.

From black to nature grey – nicht so ganz unwesentlich. Doch hätte ich überhaupt schon wissen können was mir dann später passen wird? Welche Puder Farbe die perfekte sein wird & das ich etwas machen werde, das ich davor never ever gemacht hätte??

Nämlich den Glow in mein Leben zu lassen!?

Ich bin nicht die typische Make-up Tutorial Filmerin. Vielleicht hat das auch ein bisserl mit dem Alter zu tun? Deshalb gibt es hier meine Geschichte – wie ich zu Armani Beauty kam – ein paar Facts dazu & weshalb Giorgio bleiben darf. Mein Vorhaben war klar. Ich hatte früher meinen Style. Ein berühmt berüchtigtes Double Face Powder, weißen Kajal fürs das Lid innen und schwarzen Eyeliner. Rouge? Na ja – mehr oder weniger. Lipgloss und, das war das Wichtigste überhaupt, eine gute Wimperntusche. Dieser Anspruch ist bis heute meine Priorität Numero Uno geblieben.

Make-up auftragen um einkaufen zu gehen?

Ich weniger. Zu meiner „Grundausstattung“ – besser gesagt dem „No“ Make-up Style – gehören für mich Wimperntusche und Lipgloss. Fertig. Doch es wird noch interessant. Je älter ich wurde, umso mehr interessierte ich mich für die diversen Looks. Vom „no makeup look, über „smokey eyes“ bis hin zu reduzierte Augen und dafür matte knallrote Lippen. So – und dafür brauchte ich zwei Dinge. Erstens Beratung & zweitens – die praktischsten Produkte die es gab. Für diese „alles in einem Produkte hatte ich immer schon ein Faible Denn überall dort wo „all in one“ drauf stand war für mich klar – es ist einfach in der Handhabe, geht schnell & schaut wohl sicher gut aus. Falsch.

Meistens jedenfalls. Nach und nach wurde mir klar – eine gute Beratung muss her. Nur wo sollte ich hingehen? In meiner Make-up Lade befand sich ein wirres Durcheinander an Marken. Einige aus der Parfümerie, einige von Freundinnen empfohlene nachhaltige Produkte und einzelne Stücke gekauft im Drogeriehandel.

 

Meine Geschichte mit Armani & New York

Interessanterweise hatte ich meine erste großangelegte Rundum Beratung in New York und zwar im Kaufhaus Saks auf der Fifth Avenue. Ich glaube ganz ehrlich gesagt auch deshalb, weil es mir ein bisserl peinlich gewesen wär in Österreich. Geht man in eine Parfümerie und interessiert sich für ein einzelnes Beauty Produkt, wird man sehr oft danach gefragt, was verwenden Sie für ein Make-up oder welche Pflege verwenden Sie. Die Frage hat verschiedene Hintergründe – zum einen wird das Produkt das einem empfohlen wird idealerweise daran angepasst was aktuell verwendet wird. Zum anderen natürlich auch um einen eventuellen zusätzlichen Need beim Kunden zu sehen und ihn so bestmöglich zu beraten. Denn kommt der Kunde wieder und ist zum Beispiel mit seinem Rouge unzufrieden – so kann das auch an der Foundation liegen, welche die Grundlage für ein eventuelles Abend Make-up sein sollte. Und das hilft weder dem Kunden noch der Parfümerie.

Kurz zurück nach NY.

Wie die Amerikaner aufgebaut sind innerhalb der Kaufhäuser im Beauty Bereich wissen sicher einige/alle. Es gibt, wie auch bei Nägele & Strubell am Graben, verschiedene Corner. Ich zielstrebig in New York zu dem Style der mich am meisten angesprochen hat. Richtig gelesen. Nicht zum Produkt sondern zum Style des Corners. Und wie wir alle wissen, gibt es keine Zufälle. Giorgio Armani. Schwarz, schlicht, wenig „schischi“. Die Beratung war großartig. Was in Wien heute Ana in mein Gesicht zaubert, hatte dort erstmalig Jane geschafft. Es sah grandios aus.

Jane – gute Verkäuferin, sehr gute Verkäuferin, hat mir in zwei kleine Fläschchen abgefüllt, was mich in 3 2 1 dermaßen frisch aussehen ließ, dass mir klar war: „Schnucki – ich glaub da müssen wir nochmal her“. Wimperntusche gezahlt und gegangen. Die kommenden 3 Tage verbrachte ich damit mich schon früh morgens im Spiegel anzustrahlen wie ein „Hutschpferd“ – oder waren´s doch die beiden Fläschchen. Ok – überzeugt, das musste ich haben. Weils auch noch so easy aufzutragen war: 1x Foundation auf die Hand, 1x Fluid Sheer (der kleine Helfer der mich noch mehr Strahlen lässt), mit dem Finger vermischen und auftragen. Never seen before.

 

Nägele & Strubell – die Garantie für meine Armani Zukunft

Den ersten Nachschub bestellte ich mir noch im Internet. Ich kam sehr lange durch damit und wollte nun meine Giorgio Familie um ein Rouge erweitern. Gut. Ich brauchte einen Beauty Partner. Einen der mir hilft genau jene Dinge in meine Badezimmerlade zu lassen, die ich auch wirklich brauche. Alle anderen/alten Produkte dürfen bei einem nächsten Swap & Sell Flohmarkt neue Besitzerinnen finden. Von den 3 Produkten von Armani Beauty die ich bereits zuhause hatte, war ich überzeugt und wahrscheinlich würde ich es auch von den anderen Produkten sein, jedenfalls aber von der Idee, erstmalig den Versuch zu starten, alle Produkte von einer Marke zu verwenden. Auf in die Parfümerie meines Vertrauens – Nägele & Strubell – die hoffentlich genau diese Produkte  von Giorgio Armani führen. Ich kam rein & direkt gerade aus: Giorgio Armani. Nach einer kurzen Erklärung bot mir Ana den Stuhl im Armani Corner an und legte auch gleich los.

Was soll ich sagen.

Der Look war grandios. Es ging jedoch wie bei vielen Dingen darum, sie selber einfach und unkompliziert anwenden zu können, am besten so, dass man aussieht als käme man direkt vom Make-up Refreshing bei Nägele & Strubell. Was mich dann jedoch in geschätzen 1,6 Sekunden überzeugt hatte, war das Packaging. A-contour & A-blush gab es in der Größe und Verpackung einer mini Wimperntusche. Anwendung easy. Rausgedreht aus dem Fläschchen, hatte man in einer Hand genau jenes & in der anderen den Deckel mit dem Schwämmchen dran. Auftupfen, mit dem Finger vorsichtig verreiben – fertig. An dieser Stelle ist es mir wichtig eines zu betonen. Niemals würde ich etwas empfehlen, das ich nicht auch selber verwende oder verwendet habe.

Und: „Ich?? Niemals !“ war meine klare Meinung dazu alle Produkte von der selben Marke zu verwenden. Und nun saß ich da mit meinen Armani´s – und ich muss ehrlich zugeben – beste Entscheidung ever. Okeee – es schleicht sich immer wiedermal eine andere Marke in meine Lade & „simma“ uns ehrlich – a bisserl Konkurrenz belebt das Geschäft.

Weg von der Geschichte – hin zu more facts:

Mädchensachen zuerst. Verpackung und Größe der einzelnen Produkte – sehr genial. Auch wenn man sie wie ich, öfters mal einpackt um damit das Ländle zu bereisen. Meine neuen „most used“ –  die A-´s – sind klein und handlich. Detail am Rande: „Sein“ Rasierschaum wird zukünftig mehr Platz für sich beanspruchen als manche eurer Beauty Babes meine Damen. 11 Produkte sind es, die bei mir verwendet wurden und die ich auch zuhause verwende. Lidschatten lass ich für den daily look eher mal weg und die anderen Produkte kann man je nach Dosierung fürs Abend Make-up oder auch für den Daily Glow verwenden. „Je mehr, desto shiny“.

Meine beiden Favorites sind schon jetzt – natürlich die grandiose Wimperntusche & das „kleine“ A-contour „magic thing“. Gut zu erkennen auf dem Pic, wo es sich wie ein Halbmond über die Schläfen und um meine Augen legt.

A- oder besser gesagt B – wie Baukasten

Für mich funktionieren die Produkte aber auch wirklich wie eine Art Baukasten System. Man braucht nicht immer alle davon verwenden. Ok, das ist bei anderen Produkten auch so, meine Erfahrung jedoch: hier ist es mir leichter gefallen. Denn A-contour & A-blush haben locker Platz in einem Kosmetiktascherl und sind immer dabei. Mit dem integrierten Schwämmchen auftupfen, mit dem Finger vorsichtig verteilen & schon „freshness in tha house or better say in your face“. Eure Entscheidung mit welchem Produkt von Giorgio Armani Beauty ihr beginnen werdet, über kurz oder lang wird es euch wohl gehen wie mir: „the winner takes it all“. Meine Entscheidung ist damit klar. Die Produkte für den von Ana grandios geschminkten Look von Giorgio Armani dürfen bleiben. Nur über meinen Liebling – den matten Lippenstift, müssen wir noch reden.

Ich mach mich dann mal auf die Suche, nach der für mich perfekten Pflege für mein Gesicht.

Habt Spaß beim Testen – Ana rockin´ for Giorgio Armani bei Nägele und Strubell am Graben berät euch sicher gerne.

Und ich freu mich über euer Feedback und eure Selfies davon.

Find me there, all the best, die M.

 

(„Das good to know – findet ihr am Ende der Bilder – do not miss it)

In Collaboration with Armani Beauty and Nägele & Strubell | Concept & Realisation: Manuela E. Hirt | Photography: Wolfgang Hirt Photography
Anzeige / Ad | Merciii

 

Zum Thema Bilder: Es war volle Absicht und mir ein absolutes Anliegen in diesem Bericht nicht nur Fotografen Bilder zu verwenden, sondern genau jene „real life pics“ die wir während des Schminkens selber gemacht haben. Somit als doch eine Art von Tutorial. iPhone Pics by M.E.

And here comes – what is good to know about Nägele & Strubell:

  • Willkommensgeschenk: Einladung zur Hautanalyse und kostenloser Schminkberatung + euro 10,00 Einkaufgsgutschein
  • Exklusive Einladung zu Kosmetikbehandlungen mit den Lieblingsmarken
  • Make-up Workshops und Beratungstage mit internationalen Visagisten in alle 12 Parfumerien
  • Special Sales Tage 2x im Jahr
  • 4x im Jahr Ihre persönliche Nägele & Strubell Edition

-10% SOFORTRABATT direkt bei jedem Einkauf

-5% SOFORTRABATT auf Nischenmarken

-10% SOFORTRABATT auch auf Accessoires

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Comments

  • Reply
    Brigitte Fuchs
    19. Juni 2018 at 20:59

    Toller Beitrag!! Danke dafür!! Hast du das Schminken in Kombi mit der Hautanalyse bekommen!? Braucht man einen Termin dafür? Lg Brigitte

    • Reply
      Manuela E.
      20. Juni 2018 at 19:26

      Merciii liebe Brigitte. Es empfiehlt sich es gemeinsam zu machen! Und mit Termin, bekommt man natürlich immer mehr Zeit geschenkt & das mögen wir Frauen oder? 🙂 Ruf einfach kurz an bei Nägele & Strubell am Graben – immer mittwochs ist Ana dort – Make-up Style vom Feinsten. Viel Spass & ich freu mich auf ein Selfie von dir dort 😉

    Leave a Reply

    Beitrag teilen


    Related Posts

    %d Bloggern gefällt das: