Omi, der Regen & das Einkaufstiming ⋆ allabout40plus.com
HÖRGESCHICHTEN

Omi, der Regen & das Einkaufstiming

Schnell, schnell geht mal gar nix.

Mir ist das manchmal nicht so bewusst, vor allem die Tatsache, dass ich natürlich in allem viel schneller bin als das Omile. Und da ertappe ich mich dann auch oft dabei, dass ich das Wort „schnell“ in fast jeden Satz einbaue. Ich mach das noch schnell fertig & dann fahr ich schnell einkaufen und dann koch ich uns schnell was. Vielleicht sind wir tatsächlich die „schnell schnell Generation“ ?! (Sie „kommentiert das dann immer mit diesem – ich hab´s schon öfters versucht zu beschreiben – Kopfschütteln, das mittig beginnt und nur auf eine Seite geht – so ein Kopfschütteln nach links halt…)

In den letzten Woche, hab ich mein Leben dahin gehend komplett umgestellt – umstellen müssen, besser gesagt. Denn wenn wir friedlich zusammen in der WG wohnen wollen, das Omile & ich, dann muss sich da einiges ändern. Das hat sie mir, nachdem sie sich zusehends gut erholt hatte von ihrem „super gau sturz“, ziemlich gleich mal so als Fakt auf den Tisch „geknallt“.

 

Mein Style oder besser gesagt die „Hoorfrisur“

Und – die Sache die mindestens so wichtig ist für sie wie das negieren meiner „schnell schnell ansagen“ – eine ordentliche „Hoorfrisur„. Das ist nix anderes als meine Frisur. Sie nennt es nur schon seit Ewigkeiten „Hoorfrisur“ (im Dialekt) und ich mag den Ausdruck 🙂 Und nein – sie mag meine Frisur nicht wirklich, jedenfalls nicht die aufgestellte Variante: „dean Tschüppl Hoor künnt ma o abesträhla“ – was übersetzt soviel heisst wie, eine klassisch gschleckter Pixie Style wäre ihr lieber.

 

Die Erklärung zum „hütige Gschichtle“

Das muss man alles wissen zur Einleitung dieser Hörgeschichte – aufgenommen vor einigen Tagen, als ich wiedermal unseren Rasen auf „golfniveau“ bearbeitet hab – oder wie man auch sagen könnte, dem wöchentlichen „Rasenmäh Ritual“ nachgegangen bin. (Was werd ich eigentlich mit der Zeit machen, die ich dann zur Verfügung hab wenn´s endlich Winter wird und kein Rasen mehr zu mähen ist – frag ich mich grad so – vielleicht schnell schnell einkaufen fahren und schreiben bis die Finger rauchen hihihi) Danach hab ich mich noch unserem Schopf gewidmet den wir schon winterfest gemacht haben. Sprich „Fenster eingebaut“.

Und dann passierte das – viel Spass beim Zuhören, dieses mal bin´s nur ich – ganz alleine, während das Omile im Riedman herumkurvt mit ihrem „Ferrari“:

 

 

 

 

 

 

 

No Comments

Leave a Reply

Beitrag teilen


Related Posts